Anfang Januar 2015 – Neuer Schub

Der erste Schub nach meiner Schwangerschaft ließ nicht lange auf sich warten…
Anfang Januar wachte ich Morgens auf und mein kompletter, linker Oberarm war wie “eingeschlafen“. Ich dachte mal wieder, ich hätte falsch drauf gelegen und habe erstmal abgewartet….
Das sogenannte ,,Ameisenlaufen“ und dieses Taubheitsgefühl wollte mir jedoch noch gerne Gesellschaft leisten. Ich wartete mal wieder 24 Stunden, ob die Beschwerden anhalten würden, wie mein Neurologe es mir riet.
Am nächsten Tag war keine Besserung zu spüren. Somit griff ich zum Telefon und vereinbarte einen Termin bei meinem Neurologen.
Am 13.01.15 hatte ich einen Termin bekommen.
Ich erzählte meinem Neurologen von den Beschwerden. Er sagte, wir sollten auch mal wieder ein neues MRT Bild machen und ich solle mir dafür einen Termin geben lassen. Wir sprachen noch über eine erneute Behandlung nach der Schwangerschaft. Er erklärte mir, dass es neue Tabletten geben würde und ich die ausprobieren könnte. Außerdem sagte er noch, ich könnte allerdings auch weiter spritzen, wenn ich damit zurecht kommen würde. Das hatte ich direkt abgelehnt. Auch die Tabletten hatte ich abgelehnt. Mein Neurologe fragte mich, welche Gründe ich dafür haben würde. Ich erklärte ihm, dass ich diese Krankheit so gut es geht lieber verdrängen möchte und ich mit Medikamenten, egal ob Spritzen oder Tabletten, täglich daran erinnert werden muss und ich mich ohne all Das besser fühlen würde. Ich sagte, dass meine Psyche sehr darunter leiden würde.
Er zeigte sich sehr verständnissvoll und riet mir, dass wir wenigstens 1x im Jahr eine MRT Kontrolle durchführen sollten und sobald ein Schub auftritt, ich den wenigstens mit Cortison behandeln lassen solle. Damit war ich völlig einverstanden.
Er schrieb mir Cortison auf. Für 3 Tage. Jeden Tag jeweils eine Infusion.
Ich fuhr zur Apotheke, holte mir das Cortison ab und am nächsten Tag war ich bei meinem Hausarzt, der mir die Infusion dann anlegte. Nebenwirkungen nach den drei Tagen: Hitzewallung, errötetes Gesicht und Schmerzen im Brustkorb.
Einige Tage später schlug das Cortison auch schon an und mein Arm hatte sich wieder vollständig normalisiert.

Den MRT Termin hatte ich zum 03.03.15 bekommen……

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>